Nächste Events

Newsletter-Abo

Trauer um Jochen Westermann

Joachim (Jochen) Westermann war von 1990 bis 2016 Präsident des Volksmusikerbundes Nordrhein-Westfalen e.V.

Wir werden Dich stets in guter Erinnerung behalten.

Anhängertraining

Die Musikfreunde planen für die Zukunft.
Aufgrund des enormen Equipments, welche das Flötenorchester zu ihren Konzerten bewegen muss, reichen die Kofferräume der PKW´s nicht mehr aus.
Die Lösung ist die Anschaffung eines Anhängers (dazu später).
Damit nicht immer nur einer den Anhänger ziehen muss, setzt Geschäftsführer Holland-Moritz auch hier auf Ausbildung.
Am Sonntag, den 12. August trafen sich die PKW-Fahrer der Musikfreunde mit unseren Beisitzer und Fahrschullehrer Schröder, um ein wenig Fahrpraxis zu sammeln. Hier wurden wichtige Dinge, wie z.B. Anhängen und Ladungssicherung besprochen. Anschließend ging es in die Praxis. Kann vom Gesetzt her doch jeder Fahrer mit der Fahrerlaubnis der Klasse B ein Gespann von 3,5 t bewegen, so wird dieses nicht in den Fahrschulen gelehrt. Darum ab Schröder unseren Mitgliedern hier praktische Hilfestellung. Hier wurde rückwärts an einer Linie lang gefahren, eingeparkt und gewendet.

Alle Teilnehmer waren überrascht, dass es nicht selbstverständlich ist einen Anhänger zu bewegen. Allerdings waren aber auch alle am Ende des Exkurses in der Lage die o.g. Manöver auszuführen.

 

Flötenorchester setzt auf Tipps von Landesfachleiter

Zum 30. Juni und 1. Juli haben sich die Musikfreunde hohen Besuch in ihr Vereinsheim eingeladen. Hier kamen Frank Bott (Landesfachleiter für Spielmannsmusik VMB-NRW) und sein Vorgänger Bernhard Viegener um dem Jungen Orchester nach seiner guten Leistung auf dem Landesmusikfest in Schmallenberg noch einige Tipps zur „Deutschen Meisterschaft“ zu geben.

Samstag nachmittags besprachen die „Alten Hasen“ Vorschläge und Prozeduren mit dem Vorstand der Musikfreunde – Abends kamen dann die Musiker dazu.
Der Abend klang dann in geselliger Runde bei Musik und Tanz aus.

Am Sonntag Morgen musste dann die Flötisten ran. Diese unterzogen sich einem Stresstest, was man mit gezielter Ausbildung alles aus ihnen heraus kitzeln kann.
Nachmittags kamen dann die Schlagwerker dazu.

 

Christoph und Heidi übernehmen den BSV Hemer

IKZ 26.05.2018

Taktstock gegen das Gewehr und die Königskette getauscht.

Christoph Hoffmann und Heidi Holland-Moritz von den Musikfreunden werden die neuen Majestäten des BSV Hemer.

Von Ralf Engel

Hemer. Den Taktstock hat er erfolgreich gegen das Gewehr getauscht, am Samstag, 2. Juni, kommt die Königskette hinzu: Christoph Hoffmann, Dirigent der Musikfreunde „Spiel voran“, heißt der neue, junge König des BSV Hemer. Mit dem 430. Schuss holte er gestern Abend die letzten Reste des Königsadlers von der Stange. An seiner Seite wird Heidi Holland-Moritz regieren, ebenfalls aktive Musikerin.

Ein lauer Sommerabend in schöner Kulisse

einen lauen Sommerabend im Frühling in der schönen Kulisse des Hauses Hemer hatte sich der BSV für sein Königsschießen gewählt. Und gleich der dritte Treffer sorgte für eine Überraschung, vor allem beim Schützen selbst: Vizebürgermeister Bernhard Camminadi traf die Krone und ist nun Vizekönig. Mit dem 26. Schuss durch Gerd Schilke fiel der Apfel, mit Treffer 48 von Christoph Bürger folgte das Zepter. Thorsten Haun sicherte sich mit dem 104. Schuss den linken Flügel, der rechte folgte mit dem 260, Schuss von Christoph Hoffmann. Der 29-Jährige gab fortan seinen Taktstock ab und stand mit wechselnden Beischützen am Gewehr und rupfte den Adler, wo es nur ging. Mit seinem Vater Harald als Beischützen köpfte er den Adler, beraubte ihn der Schwanzfedern, bis der Rumpf um 22 Uhr unter dem Jubel der Schützen und vor allem der Musiker fiel.

Am Sonntag müssen die Schützen wieder fit sein, da verabschieden sich Königin Christine Grün und König Werner Engelmann mit dem traditionellen Königinnenfrühstück. Proklamiert werden die Nachfolger am Samstag, 2. Juni, im Festzelt hinter McDonalds. Das Festprogramm sieht ab 16:30 Uhr Musikdarbietungen im Festzelt vor. Ab 18 Uhr folgen Kommerz, Proklamation und Tanz.

Der Sonntag, 3. Juni, beginnt um 10:30 Uhr mit den Ständchen an den Altenheimen Von der Becke und AWO. Um 14 Uhr treten das Bataillion und die Gastvereine am Am Sinnerauwer zum Festzug an.

 

 

Da nun die Hälfte aller Musiker im Hofstaat vertreten ist, werden wir nun für die Gastspiele für den BSV Hemer weitere Musikvereine verpflichten müssen. Christoph ist hier schon in den Verhandlungen, so dass unserer Vertragspartner nicht fürchten müssen, ohne Musik im Festzug dar zu stehen.

 

 

„Spiel voran“ für Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Beide Orchester der Musikfreunde „Spiel voran“ Menden-Hemer nahmen am letzten Sonntag am Landesmusikfest NRW in Schmallenberg teil. Während für die Bevölkerung und der Veranstalter der große Festzug mit über 5000 Musikern der Höhepunkt der Veranstaltung war, fieberten die Musiker der Bekanntgabe der Wertungsspielergebnisse entgegen. Die Musiker hatten sich lange auf diese Wertungsspiele vorbereitet. Das Flötenorchester startete in der Kategorie 2 mit den Musikstücken „Fluch der Karibik“ und „Highland Cathedral“ in ein Abenteuer, welches sie noch nie zuvor erlebt hatten. Denn erstmalig stellte sich das junge Ensemble (Gründung 2016) einer Jury. Selbst alte Hasen zitterten die Finger. Anschließend das Kritikgespräch mit Juroren und Ausbildern. Eine Stunde später startete der Spielmannszug in die Marschbewertung. Auch hier urteile eine Jury über die synchronen Bewegungen im Gleichschritt. Anschließend das Kritikgespräch. Die Wertungen waren immer noch nicht bekannt. Aber hier ging es um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft auf dem Deutschen Musikfest 2019 in Osnabrück. Langes Warten bis zur „Urteilverkündigung“ bei der Abschlussveranstaltung nach dem Festzug. Selbst ein heftiger Schauer während des Umzugs konnte den Musikfreunden die Laune nicht verhageln. Dann endlich die Ergebnisse. Der Spielmannszug der Musikfreunde „Spiel voran“ Menden-Hemer hat mit „sehr gutem Erfolg“ abgeschlossen und ist damit als bester Verein im Märkischen Kreis qualifiziert und darf sich damit inoffiziell sogar Kreismeister nennen. Das Flötenorchester hat mit „Gutem Erfolg“ seine Erwartungen an sich selbst sogar übertroffen. „Wir sind ohne große Erwartungen nach Schmallenberg gefahren und haben nun schriftlich, dass wir schon nach zwei Jahren „GUT“ sind. Das ist doch ein gutes Ergebnis,“ so Ausbilder Jörg Holland-Moritz. Wir danken allen Unterstützern bei diesem Projekt, aber besonders Herrn Klaus Schröder für die Formalausbildung und dem BS Menden, welche uns für das Konzert ihren riesen Gong ausgeliehen haben. Wer die Ausbildung in einem guten Verein genießen will, kann sich unter der Rufnummer 0151 52 60 70 80 melden oder einfach unsere Probezeiten auf unsere Website https://spielvoran.de nutzen.

Facebook

Das Wetter in

20. August 2018, 01:06
Wolkig
Wolkig
20°C
Gefühlte Temperatur: 19°C
Aktueller Luftdruck: 1020 mb
Luftfeuchtigkeit: 77%
Wind: 1 m/s WSW
Böen: 2 m/s
UV-Index: 0
Sonnenaufgang: 06:22
Sonnenuntergang: 20:41
Vorhersage 20. August 2018
Tag
Wolkig mit Regenschauern
Wolkig mit Regenschauern
24°C
Wind: 2 m/s WNW
Böen: 3 m/s
max. UV-Index: 2
Vorhersage 21. August 2018
Tag
Heiter bis wolkig
Heiter bis wolkig
26°C
Wind: 0 m/s NO
Böen: 1 m/s
max. UV-Index: 4
Vorhersage 22. August 2018
Tag
Heiter bis wolkig
Heiter bis wolkig
28°C
Wind: 1 m/s SW
Böen: 2 m/s
max. UV-Index: 5
Mehr...